Startseite
Gruppenbild der Mitarbyter:innen
  • Über uns

Happy Birthday byte

Vor relativ genau einem Jahr wurde die byte – Bayerische Agentur für Digitales gegründet – zumindest auf dem Papier. Direkt im Anschluss haben wir uns in die Arbeit gestürzt, noch ohne eigene Büros und eigentlich auch ohne Mitarbyterinnen und Mitarbyter. Trotzdem wurden bereits erste Projekte gestartet und all die Dinge erledigt, die zu tun sind, wenn man ein Unternehmen gründet.

byte-Team bei der Arbeit

Die tatsächliche Geburtsstunde der byte war dann der 1. Juli 2022. Zu diesem Zeitpunkt wurde offiziell der operative Betrieb aufgenommen, Thorsten Kühnel komplettierte die Geschäftsführung und wir starteten mit insgesamt 11 Kolleginnen und Kollegen. Zum Jahreswechsel ist unser Team schon auf rund 20 Personen gewachsen. Die Zeichen stehen weiter auf Wachstum und so hoffen wir, dass wir 2023 viele neue “bytees” in unseren neuen Büroräumen am Ostbahnhof begrüßen können.

Als byte sind wir der Digitalisierungspartner für alle Ressorts der Bayerischen Staatsregierung, wobei natürlich die Zusammenarbeit mit dem Digitalministerium besonders intensiv ist. Auch deswegen, weil wir gemeinsam in Kooperation mit dem Bayerischen Innenministerium das Projekt Fördermodernisierung umsetzen. Zusammen wollen wir die bayerische Förderlandschaft digitalisieren, vereinfachen und benutzerfreundlicher aufstellen. Initialzündung für dieses Projekt war, ebenso wie beim Open Data Portal, die Digitalschmiede Bayern.

Hier wie dort können wir als Digitalagentur unsere Stärken ausspielen: Wir greifen reale Herausforderungen der Verwaltung auf und entwickeln mit modernen Methoden aus der Digitalwirtschaft in iterativen Verfahren Lösungen. So leisten wir unseren Beitrag zur Digitalisierung der bayerischen Verwaltung: einfach, sicher, transparent.

Digitalministerin Judith Gerlach und byte-Geschäftsführerin Antonia Zierer
  • Über uns
Florian Baumann

Wir sind die Neuen

Wir sind byte – die Bayerische Agentur für Digitales. Als starker Digitalisierungspartner unterstützen und beraten wir die bayerischen Ministerien und die ihnen nachgeordneten, staatlichen Institutionen beim Management digitaler Projekte und Produkte. Das heißt wir stoßen Digitalprojekte an und begleiten die Verwaltung bei der Entwicklung und Umsetzung einsatzfähiger Lösungen.

Digitalminister Fabian Mehring bei der KI Roadshow
  • Veranstaltung
  • ...
Daniel Müller
+ 1

KI: Kenn ich, kann ich.

In der aktuellen Debatte rangiert Künstliche Intelligenz (KI) zwischen den beiden Polen „Heilsbringerin“ oder „unser Untergang“. Sachlich betrachtet ist KI vor allem eins: ein mächtiges Werkzeug. Nur, wie kann ich mir Künstliche Intelligenz als Werkzeug zu Nutze machen? Dieser Frage gehen wir mit unserer KI Roadshow auf den Grund und erarbeiten gemeinsam mit der staatlichen Verwaltung in Bayern mögliche KI-Anwendungen für den Arbeitsalltag.

Dr. Karolina Engenhorst an einem Redepult
  • Veranstaltung
Dr. Karolina Engenhorst
+ 1

Der 10. Zukunftskongress oder „Das Haus Digitale Verwaltung“

„Lasst es uns richten“ — ein vielversprechendes Motto zum 10. Zukunftskongress in München. Errichtet werden sollte im Rahmen des Kongresses das „Haus Digitale Verwaltung“.  Die dafür notwendigen „Gewerke“ trafen sich am vergangenen Dienstag, den 6. Februar, um sich über zukunftsrelevante Digitalisierungsthemen für die bayerische Verwaltung auszutauschen. 

Zurück zur Übersichtsseite